Funkelndes Meisterstück für kostbare Momente

19.11.2018

Die Facetten der Zeit erleben – mit der ersten Junghans Meister Automatic für Damen.



Beim Schlendern über den Boulevard de la Croisette in Cannes, beim Konzert in der Elbphilharmonie oder beim herbstlichen Sonnenuntergang im New Yorker Central Park – unvergessliche Momente müssen stilvoll sein. Eleganz und Anmut sind die Accessoires des Alltags, die dem Augenblick Leben einhauchen. Mit der neuen Meister Damen Automatic hat Junghans eine elegante Uhr für das feminine Handgelenk geschaffen. Sie ist Ausdruck von Individualität und persönlichem Stil – und macht die Zeit in all ihren Facetten erlebbar.

Exklusive Materialien unterstreichen das edle Design: die funkelnden Diamanten spielen je nach Tageszeit mit den unterschiedlichen Facetten des Lichts und reflektieren die Besonderheit des Augenblicks. Das farblich changierende Zifferblatt geht harmonisch in das Pythonlederband mit seinen hellen und dunklen Nuancen über. Und mit Leichtigkeit wird das mechanische Uhrwerk von einer scheinbar unsichtbaren Kraft angetrieben – der Energie der Trägerin.

Die Meister Damen Automatic: Ein funkelndes Meisterstück für kostbare Momente.

Die Junghans Meister Linie: Inspiration aus Tradition

Meister – ein Prädikat, für das bei Junghans eine ganze Uhrenlinie steht. Ein ausgewogen gestaltetes Zifferblatt mit harmonischen Proportionen prägt seit den 1930ern die Meister-Linie, die mit den besten Werken des Hauses ausgestattet ist. In den 1950ern haben sich Uhrengestalter der Herausforderung gestellt, das Volumen der Uhr zu reduzieren und trotz relativ hoher Uhrwerke filigrane Zeitmesser zu entwerfen. Dank stark gewölbten Plexigläsern und Zifferblättern sowie reduziert gestalteten Gehäusen bekamen die Uhren eine neue, elegante und anmutige Optik. Gleichzeitig entstanden bei Junghans zu jener Zeit zahlreiche mechanische Kaliber, wie das Chronometer-Kaliber J83, das zu den schönsten in Deutschland gefertigten Werken zählt. Mit der Anmut der historischen Vorgänger begeistert das Design der Meister-Linie auch heute noch. Die Modelle sind eine Hommage an die Gestaltungsphilosophie und an die technischen Leistungen dieser Jahre. Moderne Technik, spannungsvolle Proportionen und die elegant geschwungene Linienführung tragen die Klassiker von Junghans in die heutige Zeit.

Werk: Automatikwerk J840.1 mit einer Gangreserve bis zu 38 Stunden, Datum-Schnellkorrektur
 
Werkvollendung: Rhodiumplattierung, Rotor mit Streifenschliff und graviertem Logo,
Diamantschliff auf Federhaus, Räderwerk und Unruhbrücke,
gebläute Schrauben
 
Gehäuse: Edelstahl bzw. PVD-beschichtet Ø 33,1, Höhe 9,8 mm 4-fach verschraubter Sichtboden mit Mineralglas
Zwei Modelle (027/4846.00 und 027/4847.00) mit 60 einzeln gefassten Diamanten in der Lünette
 
Glas: gewölbtes Saphirglas, beidseitig entspiegelt und mit Hardcoating versiegelt
 
Zifferblatt: gewölbtes Zifferblatt
Modell 027/4844.00 und 027/4646.00 weiß poliert
Modell 027/7845.00 versilbert matt
Modell 027/4847.00 mit effektvollem Polierlack und 16 Diamanten
 
Zeiger: Dauphine-Zeiger mit Diamantschliff
 
Armband: Modell 027/4844.00 und 027/4646.00 Eidechsenlederband mit Dornschließe
Modell 027/4847.00 Pythonlederband mit Dornschließe, dieses Modell wird zu-sätzlich mit einem beigen Eidechsenlederband geliefert
Modell 027/7845.00 Alligatorlederband mit Dornschließe
 
Wasserdichtheit: bis 3 bar
 
Diamantzertifikat: Modell 027/4846.00 und Modell 027/4847.00