Immer einen Tick präziser.

10.07.2018

Die neue Junghans Meister MEGA ist ein Meisterwerk an Stil und Präzision.



Ein ausdrucksstarkes Design, ein intelligentes Funk-Manufakturwerk und über 150 Jahre Erfahrung im Uhrenbau. Diese drei Komponenten bilden das Fundament der Weltneuheit von Junghans: die Meister MEGA. Eine Uhr, die von den Designern in Schramberg entworfen und deren Werk von den hauseigenen Technikern entwickelt wurde. Gestaltet ist sie in der Tradition der Meister-Linie. Ein ausgewogenes Zifferblatt mit harmonischen Proportionen zeugt vom eleganten Stil des Zeitmessers. Die auf der Uhr abgebildeten Kontinente stellen klar – die Meister MEGA ist in der Welt zuhause.

Das neue Funkwerk J101 der Meister MEGA garantiert überall absolute Präzision. Die Basis dafür liegt in vier Jahren Entwicklungsarbeit und über 30 Jahren Know-how in der Funktech-nologie. Das gesamte Werk besteht aus insgesamt 146 Komponenten, die auf strengste Prä-zisionskriterien getestet werden: So wird die Werkplatte an 1462 Messpunkten auf eine Ge-nauigkeit von 5 Mikrometern geprüft. Diese Genauigkeit in der Produktion spiegelt sich auch in der Genauigkeit der Uhr wider. Auf drei Kontinenten wird die Uhrzeit über ein Funksignal empfangen, das eine Abweichung von gerade einmal 0,006 Sekunden in einer Million Jahren hat. Befindet sich die Uhr außerhalb des Empfangsbereichs, läuft sie automatisch mit der Genauigkeit eines besonders präzisen Quarzwerks weiter – mit einer Zeitabweichung von maximal 8 Sekunden im Jahr. Das Know-how von Junghans zeigt sich vor allem in den in Schramberg entwickelten Technologien, die für das komfortable Handling der Meister MEGA sorgen. Die ITC Technologie (Intelligent Time Correction) sorgt dafür, dass 1440 Mal am Tag die Position des Sekundenzeigers mit der zuletzt empfangenen Zeitinformation verglichen und falls nötig auch korrigiert wird. Für eine noch genauere Ablesbarkeit steht die SHM Technologie (Smart Hand Motion), die dafür sorgt, dass die Uhr dank des Sekundenzeigers in Halbsekundenschritten immer einen Tick präziser ist. Zudem wird die Bewegung von Sekunden- und Minutenzeiger sowie der Sprung des Datums Sekundenbruchteile vor dem Zeitsprung ausgelöst – für die exakteste Anzeige der tatsächlichen Zeit. Der Träger kann sich jederzeit auf einen korrekten Datumssprung verlassen, da sich die Anzeige auch im Quarz-modus und in Monaten mit 30 oder weniger Tagen automatisch vom letzten Tag des Monats auf den 1. des Folgemonats umstellt.

Die Meister MEGA von Junghans ist nicht nur präzise, sie ist auch komfortabel zu bedienen. Eine Zeitsynchronisation des Werks findet automatisch jeden Tag statt. Reist man in eine andere Zeitzone, kann die Zeit über die Krone wahlweise in Stundenschritten oder über die eingespeicherten Zeitzonen eingestellt werden – ohne die Präzision der Sekunde zu verlieren. Darüber hinaus hat jeder Träger außerhalb der Senderbereiche die Möglichkeit, die Uhr mit der Junghans MEGA-App auf eine eigene, individuelle Uhrzeit einzustellen.

Die Meister MEGA von Junghans – ein Zeitmesser, der Stil und Präzision weltweit vereint.

 

Meister MEGA
Ausstattung

 

Werk: Multifrequenz-Funkwerk J101.65
 
Funktionen: Zeigerpositionskontrolle durch ITC (Intelligent Time Correction)
Exakte Zeitanzeige in Halbsekundensprüngen durch SHM (Smart Hand Motion)
Die Advanced Moving Function (AMF) ermöglicht eine Echtzeitanzeige ohne Abweichung
Smarte Zeiteinstellung über die Junghans MEGA App (ab 01.10.2018)
Automatischer Suchlauf der Zeitzeichensender über 5 Frequenzen mit dem patentierten Junghans Autoscan
Sekundengenaue Zeitzoneneinstellung
Datumsanzeige mit Ewigem Kalender (auch im Quarzmodus)
 
Gehäuse: Edelstahl Ø 38,4 mm, Höhe 9,6 mm, 5-fach verschraubter Edelstahlge-häuseboden mit getöntem Mineralglas,
gewölbtes und beidseitig entspiegeltes Saphirglas
 
Zifferblatt: Anthrazit mit Sonnenschliff. Das Zifferblatt ist mit der Weltkarte und Empfangshinweisen gestaltet.
 
Zeiger: Zeiger mit umweltfreundlicher Superluminova Leuchtmasse
 
Armband: Edelstahlmetallband mit Faltschließe
 
Wasserdichtheit:bis 5 bar

 

Meister MEGA
Ausstattung

 

Werk: Multifrequenz-Funkwerk J101.65
 
Funktionen: Zeigerpositionskontrolle durch ITC (Intelligent Time Correction)
Exakte Zeitanzeige in Halbsekundensprüngen durch SHM (Smart Hand Motion)
Die Advanced Moving Function (AMF) ermöglicht eine Echtzeitanzeige ohne Abweichung
Smarte Zeiteinstellung über die Junghans MEGA App (ab 01.10.2018)
Automatischer Suchlauf der Zeitzeichensender über 5 Frequenzen mit dem patentierten Junghans Autoscan
Sekundengenaue Zeitzoneneinstellung
Datumsanzeige mit Ewigem Kalender (auch im Quarzmodus)
 
Gehäuse: Edelstahl bzw. roségoldfarben PVD-beschichtet, Ø 38,4 mm, Höhe 9,2 mm,
5-fach verschraubter Edelstahlgehäuseboden mit metallisiertem Mineralglas, von innen mit der Weltkarte und Empfangshinweisen bedruckt.
Gewölbtes Hartplexiglas mit Beschichtung für erhöhte Kratzfestigkeit, eine Nachrüstung auf Saphirglas ist möglich.
 
Zifferblatt: matt feinversilbert bzw. mitternachtsblau mit Sonnenschliff
 
Zeiger: Zeiger mit umweltfreundlicher Superluminova Leuchtmasse
 
Armband: Pferdelederband mit Dornschließe aus Edelstahl bzw. roségoldfarben PVD- beschichtet
 
Wasserdichtheit:bis 3 bar

 

J101.65
Technische Daten

 

Typ: Multifrequenz-Funkwerk
 
Empfangsbereich: DCF77, MSF, JJY40, JJY60, WWVB
 
Frequenz: 32.768 Hz
 
Antrieb: 3 Motoren
 
Durchmesser: 28,0 mm
 
Bauhöhe: 3,85 mm
 
Steine:6
 
Anzeige: Stunde, Minute, Zentralsekunde, Datum
 
Datumschaltung: Direktantrieb Vorwärts- und Rückwärtslauf
Echtzeitanzeige ohne Abweichung durch Advanced Moving
Function Technologie (AMF)
Zeigerlauf: Vorwärts- und Rückwärtslauf
 
Zeigerschaltung: exakte Zeitanzeige im Halbsekundensprung durch Smart Hand Motion Technologie (SHM)
Echtzeitanzeige ohne Abweichung durch Advanced Moving Function Technologie (AMF)
Batterie: Batterie CR1025 (3V)
 
Batterielebensdauer: 2 Jahre
 
Gangabweichung: im Funkmodus maximale Gangabweichung 0,02 Sekunden
im Quarzmodus +/- 8 Sekunden im Jahr

 

Funktionen

Zeitzonen: komfortable, sekundengenaue Einstellung aller aktuellen Zeitzonen über die Krone
 
Funkempfang: automatische und manuelle Zeitsignalsynchronisation
 
Zeigerpositionskontrolle: Intelligent Time Correction (ITC)
Das patentierte Lichtschrankensystem gleicht die Position des Sekundenzeigers 1440 Mal am Tag mit der zuletzt empfangenen Zeitinformation ab. Zusätzlich wird die Position von Stunden- und Minutenzeiger täglich und die Position des Datums einmal im Monat abgeglichen. Falls nötig erfolgt eine Korrektur.
 
Autoscan: patentierter, automatischer Suchlauf der Zeitzeichensender DCF77, MSF, JJY40, JJY60, WWVB
 
Kalender: Ewiger Kalender - auch im Quarzmodus bis ins Jahr 2400
 
Funktion ohne Funkempfang: Gleicher Funktionsumfang auf Basis eines hochpräzisen Quarzwerkes mit ewigem Kalender
 
Energiesparmodus:Sleep mode
 
Betriebsfunktion: Low-Batt-Anzeige

 

Junghans – Stil leben

Seit über 150 Jahren gibt Junghans der Zeit ein eigenes Gesicht. Die Liebe zum Detail, der hohe Anspruch an Design und Qualität sowie eine über Generationen gewachsene Technologie-Kompetenz prägen die Produkte der Uhrenfabrik Junghans seit der Gründung im Jahr 1861. Werte, die das Fundament der Erfolgsgeschichte des Unternehmens aus Schramberg im Schwarzwald bilden. Bereits 1903 ist Junghans mit über 3.000 Beschäftigten größter Uhrenhersteller der Welt. Die Entwicklung präziser Werke macht das Unternehmen 1951 zum größten Chronometerhersteller in Deutschland und 1956 zum drittgrößten der Welt. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München setzt Junghans als offizieller Zeitnehmer neue Maßstäbe in der Zeitmessung. Nach einer ereignisreichen und bewegten Firmengeschichte übernehmen 2009 die Schramberger Unternehmer Dr. Hans-Jochem und Hannes Steim das Traditionsunternehmen und leiten eine neue Phase des Wachstums ein. Junghans fertigt auch heute noch alle Uhren auf dem historischen Firmengelände. Im Jahr 2018 wird der Terrassenbau zu seinem 100-jährigen Jubiläum wieder neu belebt. In diesem Denkmal der Industriearchitektur, das lange Zeit das lichtdurchflutete Herzstück der Junghans-Uhrenproduktion war, wird die Tradition des Uhrenbaus im Schwarzwald in einem Museum erlebbar. Auch in der aktuellen Kollektion lässt sich die lange Design- und Uhrmachertradition des Unternehmens erkennen – zeitgemäß in die Gegenwart transportiert. So zum Beispiel bei den Meister-Uhren, die seit den 1930er Jahren gefertigt werden, oder den Zeitmessern von Max Bill. Diese Bauhaus-Klassiker wurden erstmals 1956 in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Designer gestaltet – und werden nach diesen Entwürfen bis heute nahezu unverändert hergestellt. 1990 setzte Junghans mit der Erfindung der ersten Funkarmbanduhr Maßstäbe – eine Technologie, die 2018 mit einer neuen Generation intelligenter Funkwerke Made in Schramberg erneut ein Ausrufezeichen in puncto Präzision und Genauigkeit setzt. Die klare Gestaltungssprache der Junghans-Uhren zieht sich durch die gesamte Unternehmensgeschichte. Ihre modernste Ausprägung findet sich in den stilvollen Modellen der FORM-Familie mit ihrer reduzierten Schlichtheit. Mit einem formvollendeten Design verbinden die Uhren von Junghans seit über 150 Jahren Uhrmacherei und Gestaltungskompetenz am Handgelenk. Stil zum Erleben.