C’est FORMidable:

Die neue FORM Damen von Junghans

20.04.2018

Die FORM Damen spricht eine klare Formensprache und folgt konsequent den Design-Prinzipien der FORM- Linie.



Der Minimalismus als Stilrichtung in der Mode stellt mit klaren Linien das Wesentliche in den Fokus. Für einen eleganten Auftritt sorgen die konsequenten Schnitte – nicht selten puristisch und immer dezent avantgardistisch.

Diesen Zeitgeist bringt Junghans mit seinem neuesten Schmuckstück ans Handgelenk. Die FORM Damen spricht eine klare Formensprache und folgt konsequent den Design-Prinzipien der FORM- Linie. Der besondere Tiefeneffekt entsteht durch das gewölbte Zifferblatt und die geprägten Stundenindizes – Details, die die geometrische Gestaltung unterstreichen.

Schlicht und leicht in der Anmutung ist die FORM Damen eine Uhr für jede Gelegenheit. Dank der Wechselbänder wird sie schnell und einfach zum farbigen Blickfang. Ob zum Business Outfit mit Blazer und Bleistiftrock oder Casual mit weißem Shirt, Jeans und Sneakers – sie ist mit sämtlichen Looks kombinierbar.

Die FORM Damen von Junghans – guter Stil très chic.

Die Linie Junghans FORM

Inspiriert vom urbanen Zeitgeist hat die Uhrenfabrik Junghans eine Uhrenfamilie kreiert, die ihren eigenen Prinzipien folgt. Die langjährige Erfahrung der Junghans-Designer ist die Basis für das schlichte und moderne Design der FORM: klare Linien und eine konsequente Formensprache prägen den Stil dieser Zeitmesser. Die formtypische Seitenansicht und das geometrische Spiel zwischen konkavem Zifferblatt und konvexer Gehäuseform, die zudem für den angenehmen Tragekomfort sorgt, sind die maßgeblichen Gestaltungselemente dieser Linie. Die Zifferblätter überzeugen mit einer bemerkenswerten Dreidimensionalität und besonderem Tiefeneffekt. Die Junghans FORM – gestaltet für das moderne, urbane Leben.

Werk: Quarzwerk J645.36
 
Gehäuse: Edelstahl Ø 34,1 mm, Höhe 7,0 mm,
Flaches, einseitig entspiegeltes Saphirglas
 
 
Zifferblatt: konkaves Zifferblatt, versilbert matt, geprägte Stundenindexe
 
Zeiger: Zeiger mit umweltfreundlicher Super-Luminova-Leuchtmasse
 
Armband: Milanaiseband aus Edelstahl mit Sicherheitsfaltschließe
Lederarmband mit Dornschließe
Wechselbänder in aktuellen Trendfarben
Besonderheit Lederbänder: Quick Release für einen schnellen und einfachen Bandwechsel
 
Wasserdichtheit:bis 5 bar

 

Junghans – die deutsche Uhr

Die Uhrenfabrik Junghans wurde 1861 in Schramberg im Schwarzwald gegründet. Über 150 Jahre Kompetenz in Präzision und Gestaltung spiegeln sich in prägenden Meilensteinen wider: 1903 ist Junghans mit über 3.000 Beschäftigten größter Uhrenhersteller der Welt. Die Entwicklung präziser Werke macht das Unternehmen 1951 zum größten Chronometerhersteller in Deutschland und 1956 zum drittgrößten der Welt. Bei den Olympischen Spielen 1972 in München setzt Junghans als offizieller Zeitnehmer neue Maßstäbe in der Zeitmessung. Nach einer ereignisreichen und bewegten Firmengeschichte sind die Schramberger Unternehmer Dr. Hans-Jochem und Hannes Steim seit 2009 die neuen Eigentümer des Traditionsunternehmens. Mit Liebe zum Detail, einem hohen Anspruch an Design und Qualität, sowie mit technologischer Kompetenz wird jede Uhr in Schramberg gefertigt. Die Kollektion umfasst charismatische Zeitmesser: Die Meister-Uhren, die seit den 1930er Jahren gefertigt werden, spiegeln Geschichte und Gegenwart des Unternehmens wider. Bereits 1956 gestaltete Max Bill Zeitmesser, die zu absoluten Klassikern geworden sind. Von der Bauhaus-Philosophie geprägt, werden sie bis heute nahezu unverändert hergestellt. Mit der Erfindung der ersten Funkarmbanduhr setzte Junghans 1990 Maßstäbe – eine Technologie, die in Verbindung mit umweltfreundlicher Solarenergie noch heute zum Einsatz kommt. Eine technologische Bandbreite, so einzigartig wie die Uhren mit dem Stern.