• 2012 erwirbt die Unternehmerfamilie Steim wichtige Gebäude auf dem Junghans-Areal in der Geißhalde. Somit befindet sich nicht nur die Marke Junghans, sondern auch die Räumlichkeiten der Uhrenfabrik wieder in Schramberger Familienbesitz.

    In den eigenen Räumen baut das Unternehmen die Fertigungstiefe am Standort Schramberg mit einer neuen Montagelinie für Funkuhrwerke aus und investiert in die Entwicklung neuer Werke-Generationen für Armbanduhren. Damit leistet das Traditionsunternehmen einen weiteren großen Beitrag zur Erhöhung der Wertschöpfung und knüpft an die starken Entwicklungen der letzten Jahre an.

  • 2013

    Gut gerüstet für die Zukunft