• Mit der Entwicklung präziser Werke auch für Armbanduhren nahmen die Chronometer eine wichtige Stellung im Markt ein. 1951 ist Junghans der größte Chronometerhersteller in Deutschland und 1956 drittgrößter weltweit.

    Im selben Jahr übernimmt die Diehl GmbH die Aktienmehrheit. 1957 taucht ein weiterer Junghans Stern am Chronometerhimmel auf: In Form des J83 wird das erste automatische Chronometerkaliber präsentiert, das für Sammler heute zu den wichtigsten Junghans Kalibern zählt. Mit seiner weiterentwickelten Schraubenunruh und der attraktiven Feinregulierung gehört das Kaliber in seinen verschiedenen Varianten noch heute zu den schönsten je in Deutschland gebauten Chronometerwerken.

  • 1956

    Maximale Präzision