• Am 14. April 1861 gründet Erhard Junghans zusammen mit seinem Schwager die Uhrenbestandteilefabrik „Zeller & Junghans“. Als Standort wählt man das Grundstück im Lauterbachtal, auf dem bereits die gemeinsame, allerdings wenig erfolgreiche Ölmühle steht. Diese wird kurzerhand umfunktioniert und treibt bald schon die ersten Produktionsmaschinen an.

    Allerdings ist das Unternehmen von der Fertigung kompletter Uhren noch ein ganzes Stück entfernt: Zunächst werden Komponenten für Schwarzwälder Großuhren wie Holzgehäuse, Bronzeschilde, Zeiger, Glastürchen, Drahthaken, Scharniere und Pendelscheiben hergestellt, 1866 folgen die ersten eigenen Uhren.

  • 1861

    Die Zeit ist reif